[A21-144] Pembrolizumab (Ösophaguskarzinom) - Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V

Letzte Aktualisierung 05.05.2022

Projektnummer:
A21-144

Auftrag:
Erteilt am 15.12.2021 vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA).

Berichtsart:
Dossierbewertung

Status:
Bearbeitung abgeschlossen

Ressort / Bereich:
Arzneimittelbewertung

Anwendungsgebiete:
Krebs

Indikation:

Erstlinienbehandlung des lokal fortgeschrittenen nicht resezierbaren oder metastasierenden Ösophaguskarzinoms oder des Human Epidermal Growth Factor Receptor 2 (HER2)-negativen Adenokarzinoms des gastroösophagealen Übergangs bei Erwachsenen mit Programmed Cell Death-Ligand 1 (PD-L1) exprimierenden Tumoren (Combined Positive Score [CPS] ≥ 10)

Ergebnis der Dossierbewertung:

  • erwachsene Patientinnen und Patienten mit einem lokal fortgeschrittenen oder metastasierten, nicht kurativ behandelbaren Plattenepithelkarzinom des Ösophagus mit PD-L1 exprimierenden Tumoren (CPS ≥ 10); Erstlinientherapie: Anhaltspunkt für einen erheblichen Zusatznutzen
  • erwachsene Patientinnen und Patienten mit einem lokal fortgeschrittenen oder metastasierten, nicht kurativ behandelbaren, HER2-negativen Adenokarzinoms des Ösophagus oder des gastroösophagealen Übergangs mit PD-L1 exprimierenden Tumoren (CPS ≥ 10); Erstlinientherapie: Zusatznutzen nicht belegt
  • erwachsene Patientinnen und Patienten mit einem lokal fortgeschrittenen oder metastasierten, nicht kurativ behandelbaren, HER2-positiven Adenokarzinom des Ösophagus mit PD-L1 exprimierenden Tumoren (CPS ≥ 10); Erstlinientherapie: Zusatznutzen nicht belegt

Hinweis:

Nach Abschluss der Bewertung durch das IQWiG führt der G-BA ein Stellungnahmeverfahren durch. Dieses kann ergänzende Informationen liefern und in der Folge zu einer veränderten Nutzenbewertung führen. Weitere Informationen und den Beschluss zur frühen Nutzenbewertung finden Sie auf der entsprechenden Internetseite des G-BA.

Die aktuelle Version 1.1 der Dossierbewertung ersetzt die am 15.02.2022 veröffentlichte Version 1.0.

15.02.2022

Pembrolizumab in Kombination mit Chemotherapie: Erheblicher Zusatznutzen bei fortgeschrittenem Plattenepithelkarzinom der Speiseröhre

Betroffene überlebten im Median 14 Monate gegenüber neun in der Kontrollgruppe. Für Betroffene mit fortgeschrittenem Adenokarzinom ist ein Zusatznutzen dagegen nicht belegt. ...

Begleitinformationen

Weitere allgemein verständliche Informationen finden Sie auf der IQWiG-Website „gesundheitsinformation.de“.

Projektnummer Titel Status
A21-36 Pembrolizumab (Kolorektalkarzinom)- Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V Bearbeitung abgeschlossen
A21-34 Pembrolizumab (Urothelkarzinom Erstlinientherapie) - Nutzenbewertung gemäß § 35a SGV V (Ablauf Befristung) Bearbeitung abgeschlossen
A21-35 Pembrolizumab (Hodgkin-Lymphom) - Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V Bearbeitung abgeschlossen
A19-101 Pembrolizumab (Plattenepithelkarzinom der Kopf-Hals-Region, Kombinationstherapie) - Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V Bearbeitung abgeschlossen
A19-100 Pembrolizumab (Plattenepithelkarzinom der Kopf-Hals-Region, Monotherapie) - Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V Bearbeitung abgeschlossen
A19-99 Pembrolizumab (Kombination mit Axitinib, Nierenzellkarzinom) - Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V Bearbeitung abgeschlossen
A19-31 Pembrolizumab (plattenepitheliales nicht kleinzelliges Lungenkarzinom) - Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V Bearbeitung abgeschlossen
A19-30 Pembrolizumab (nichtplattenepitheliales nicht kleinzelliges Lungenkarzinom) - Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V Bearbeitung abgeschlossen
A19-29 Pembrolizumab (Melanom) - Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V Bearbeitung abgeschlossen
A18-89 Pembrolizumab (Urothelkarzinom, Erstlinie) - Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V (neue wissenschaftliche Erkenntnisse) Bearbeitung abgeschlossen
A18-67 Pembrolizumab (Plattenepithelkarzinom des Kopf-Hals-Bereichs) - Nutzenbewertung gemäß §35a SGB V Bearbeitung abgeschlossen
A17-46 Pembrolizumab (Urothelkarzinom) - Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V Bearbeitung abgeschlossen
A17-23 Pembrolizumab (klassisches Hodgkin-Lymphom) Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V Bearbeitung abgeschlossen
A17-06 Pembrolizumab (nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom) - Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V Bearbeitung abgeschlossen
A16-55 Pembrolizumab (nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom) - Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V Bearbeitung abgeschlossen
A15-33 Pembrolizumab - Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V (Dossierbewertung) Bearbeitung abgeschlossen
A21-145 Pembrolizumab (Mammakarzinom, triple-negativ, lokal rezidiviert/metastasiert, in Kombination mit Chemotherapie) - Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V Bearbeitung abgeschlossen
A21-163 Pembrolizumab (Nierenzellkarzinom) - Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V Bearbeitung abgeschlossen
A21-164 Pembrolizumab (Endometriumkarzinom) - Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V Bearbeitung abgeschlossen
A22-37 Pembrolizumab (Karzinom des Ösophagus oder gastroösophagealen Übergangs) – Addendum zum Auftrag A21-144 Bearbeitung abgeschlossen

Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA)

05.05.2022 Es wurde ein Beschluss des G-BA veröffentlicht.

zu den Beschlussdokumenten

Kontakt

Der IQWiG-Infodienst

Tagesaktuelle Informationen zu Projekten, Ausschreibungen und Veranstaltungen sowie unsere Pressemitteilungen abonnieren.

Kontaktformular

Fragen zu Aufträgen, Publikationen und Pressemitteilungen können Sie über dieses E-Mail-Formular an uns richten.