Medizin auf dem Prüfstand

Als unabhängiges wissenschaftliches Institut untersucht das IQWiG den Nutzen und den Schaden von medizinischen Maßnahmen für Patientinnen und Patienten. Über die Vorteile und Nachteile von Untersuchungs- und Behandlungsverfahren informieren wir in Form von wissenschaftlichen Berichten und allgemein verständlichen Gesundheitsinformationen.

Letzte Aktualisierungen

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Nationales Gesundheitsportal: Konzeptentwurf liegt vor

13.02.2018 Die Portal-Idee stößt bei bestehenden Informations-Anbietern auf breite Zustimmung. Bis zum 13. März sind Stellungnahmen möglich.

mehr erfahren Link zu „%headline%“

ThemenCheck Medizin: Erstes Berichtsprotokoll veröffentlicht

05.02.2018 Im Auftrag des IQWiG beschreiben die Autorinnen und Autoren Methoden zur Bewertung der Musiktherapie bei Krebs. Der HTA-Bericht soll das Thema umfassend behandeln.

mehr erfahren Link zu „%headline%“

Vorbehalte gegen RCTs: Ethik wird oft zu Unrecht bemüht

19.01.2018 Hat sich sicher gezeigt, dass eine neue Intervention überlegen ist, sind vergleichende Studien nicht mehr erforderlich und damit auch nicht mehr vertretbar – das gilt aber nicht nur für RCTs.

mehr erfahren Link zu „%headline%“

Frühe Nutzenbewertungen: Zum Jahreswechsel die 220. Dossierbewertung abgeschlossen

18.01.2018 In sehr vielen der bisher vom IQWiG bewerteten Dossiers geht es um Onkologika. Andere Erkrankungen wie etwa Alzheimer-Demenz sind trotz ihrer Bedeutung unterrepräsentiert.

mehr erfahren Link zu „%headline%“

Auf den Punkt gebracht 2017: Neue Ausgabe mit Fakten und Grafiken aus dem IQWiG

15.01.2018 Zum Schwerpunkt Qualitätssicherung und weiteren Themen hat das Institut auf 24 Seiten wichtige Erkenntnisse anschaulich aufbereitet. Als Online- und Printversion ist das Heft jetzt erhältlich.

mehr erfahren Link zu „%headline%“

RCTs sind auch bei Medizinprodukten Standard

10.01.2018 Eine Stichproben-Analyse des IQWiG zeigt: Zwei von drei beantragten klinischen Studien zu noch nicht zertifizierten Medizinprodukten haben ein randomisiertes kontrolliertes Design.

mehr erfahren Link zu „%headline%“

RCTs zu neuen Arzneimitteln finden: Recherchen in Studienregistern erfordern spezifische Anpassungen

05.01.2018 IQWiG-Autoren berichten über die Verfügbarkeit von randomisierten kontrollierten Studien (RCT) zu neu zugelassenen Arzneimitteln in Studienregistern und über spezielle Suchstrategien.

mehr erfahren Link zu „%headline%“

Atezolizumab, Pembrolizumab und Nivolumab bei Urothelkarzinom: Direkte Vergleichsstudien sinnvoll

04.01.2018 2017 gab es vier Dossierbewertungen mit Vergleichen zwischen Immun- und Chemotherapien für dasselbe Anwendungsgebiet. Was jedoch fehlt, ist ein Vergleich der Immuntherapien untereinander.

mehr erfahren Link zu „%headline%“

Passive Bewegungsschienen für Knie- oder Schultergelenk: Vorbericht publiziert

02.01.2018 Bei drei von insgesamt sieben Vergleichen, die in Studien untersucht wurden, zeigt sich ein Vorteil der Schienen. Das IQWiG bittet um Stellungnahmen zu seinem Vorbericht bis 30. Januar.

mehr erfahren Link zu „%headline%“

Biomarker-Tests bei Brustkrebs: IQWiG kritisiert MINDACT-Interpretation in aktualisierter US-Leitlinie

20.12.2017 US-Onkologen empfehlen in ihrer Leitlinie neuerdings den Test MammaPrint. Ein Autoren-Team aus dem IQWiG reagiert jetzt in einem Leserbrief im Journal of Clinical Oncology.

mehr erfahren Link zu „%headline%“

Stellungnahmeverfahren

Stellungnahmeverfahren

Nr. Titel Typ Fristende
P17-02 Konzept für ein nationales Gesundheitsportal zum Vorbericht 13.03.2018

Ausschreibungen

Ausschreibungen

Derzeit gibt es keine Ausschreibungen.


Allgemeinverständliche Gesundheitsinformationen für Bürgerinnen und Bürger

Gesundheitsversorgung in Deutschland

Wer krank wird, hat es in Deutschland normalerweise nicht schwer, medizinische Hilfe zu finden. Es gibt ein dichtes Netz von leicht zugänglichen Behandlungsangeboten. Sich im deutschen Gesundheitssystem zurechtzufinden, ist trotzdem nicht immer einfach. Wir möchten deshalb einen Überblick und gleichzeitig eine praktische Orientierungshilfe geben. mehr erfahren

Wie wird das Tumorstadium bei Prostatakrebs bestimmt?

Anhand einer Gewebeprobe können Ärztinnen und Ärzte das Tumorstadium bestimmen. Dazu nutzen sie die sogenannte TNM-Klassifikation.   mehr erfahren (Link zu „%headline%“ ‚Äì öffnet in einem neuen Fenster)


Ergebnisliste speichern

Um Ihr Suchergebnis zu speichern, kopieren Sie bitte den unten stehenden Link und fügen Sie ihn in einem neuen Tab/Fenster ein.

schließen