Sprungmarken

Medizin auf dem Prüfstand

Als unabhängiges wissenschaftliches Institut untersucht das IQWiG den Nutzen und den Schaden von medizinischen Maßnahmen für Patientinnen und Patienten. Über die Vorteile und Nachteile von Untersuchungs- und Behandlungsverfahren informieren wir in Form von wissenschaftlichen Berichten und allgemein verständlichen Gesundheitsinformationen.

Letzte Aktualisierungen

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

RCT: Vielfältige Studiendesigns liefern verlässliche Evidenz auch zu Innovationen

06.10.2017 Stefan Lange, Stefan Sauerland, Jörg Lauterberg und Jürgen Windeler bieten einen aktuellen Überblick über Vielfalt, Einsatzmöglichkeiten und wissenschaftlichen Wert von modernen RCT-Designs.  mehr erfahren Link zu „RCT: Vielfältige Studiendesigns liefern verlässliche Evidenz auch zu Innovationen “

Rhesusfaktor des Fetus vor Geburt testen: Vorbericht erschienen

05.10.2017 Es gibt keine Studien, die zeigen, dass die Steuerung der Anti-D-Prophylaxe bei Schwangeren mittels des neuen Tests Vor- oder Nachteile hat. Der Test ist aber sehr zuverlässig.  mehr erfahren Link zu „Rhesusfaktor des Fetus vor Geburt testen: Vorbericht erschienen“

IQWiG lädt ein zum Herbst-Symposium 2017

18.09.2017 Wie kann man Evidenz aus fernen Ländern oder zu anderen Patientengruppen übertragen? Wo verlaufen die Grenzen? Am 24. und 25.11.2017 suchen Expertinnen und Experten Antworten auf diese Fragen.  mehr erfahren Link zu „IQWiG lädt ein zum Herbst-Symposium 2017“

Koronare Herzkrankheit: IQWiG legt vorläufige Ergebnisse von Leitlinien-Recherche vor

11.09.2017 Disease-Management-Programme sollen regelmäßig aktualisiert werden. Das IQWiG hat Empfehlungen aus Leitlinien identifiziert und bittet bis zum 10. Oktober um Stellungnahmen zu seinem Vorbericht… mehr erfahren Link zu „Koronare Herzkrankheit: IQWiG legt vorläufige Ergebnisse von Leitlinien-Recherche vor“

Nivolumab bei Plattenepithelkarzinom im Kopf-Hals-Bereich: Zusatznutzen für bestimmte Patienten

01.09.2017 Bei Progression bis zu sechs Monate nach einer Platin-basierten Therapie gibt es einen Hinweis auf einen beträchtlichen Zusatznutzen. Bei späterer Progression ist ein Zusatznutzen nicht belegt.  mehr erfahren Link zu „Nivolumab bei Plattenepithelkarzinom im Kopf-Hals-Bereich: Zusatznutzen für bestimmte Patienten“

Inhalt wird geladen

Stellungnahmeverfahren

Stellungnahmeverfahren

Nr. Titel Typ Fristende
D16-01 Nichtinvasive Bestimmung des fetalen Rhesusfaktors zur Vermeidung einer mütterlichen Rhesus-Sensibilisierung zum Vorbericht 06.11.2017

Ausschreibungen

Ausschreibungen

Derzeit gibt es keine Ausschreibungen.


Allgemeinverständliche Gesundheitsinformationen für Bürgerinnen und Bürger

GI Signet

Gesundheitsversorgung in Deutschland

Wer krank wird, hat es in Deutschland normalerweise nicht schwer, medizinische Hilfe zu finden. Es gibt ein dichtes Netz von leicht zugänglichen Behandlungsangeboten. Sich im deutschen Gesundheitssystem zurechtzufinden, ist trotzdem nicht immer einfach. Wir möchten deshalb einen Überblick und gleichzeitig eine praktische Orientierungshilfe geben. mehr erfahren

zum Anfang

Glossareinträge