Sprungmarken

Medizin auf dem Prüfstand

Als unabhängiges wissenschaftliches Institut untersucht das IQWiG den Nutzen und den Schaden von medizinischen Maßnahmen für Patientinnen und Patienten. Über die Vorteile und Nachteile von Untersuchungs- und Behandlungsverfahren informieren wir in Form von wissenschaftlichen Berichten und allgemein verständlichen Gesundheitsinformationen.

Letzte Aktualisierungen

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Neugeborenen-Screening auf Tyrosinämie Typ I: Nutzen unklar

27.09.2016 Aussagekräftige Studien fehlen. Unnötige Behandlungen sind eher nicht zu befürchten, da sich positive Testbefunde durch eine anschließende Genanalyse abklären ließen.  mehr erfahren Link zu „Neugeborenen-Screening auf Tyrosinämie Typ I: Nutzen unklar“

Talimogen laherparepvec bei Melanom: Zusatznutzen nicht belegt

15.09.2016 Die Daten aus der einzigen Studie, die der Hersteller in seinem Dossier anführt, sind für die Bewertung nicht geeignet.  mehr erfahren Link zu „Talimogen laherparepvec bei Melanom: Zusatznutzen nicht belegt“

Selexipag bei pulmonaler arterieller Hypertonie: Zusatznutzen nicht belegt

15.09.2016 Die Daten im Dossier sind ungeeignet, um einen Zusatznutzen zu zeigen: Vergleichstherapie und Populationsaufteilung sind nicht sachgerecht.  mehr erfahren Link zu „Selexipag bei pulmonaler arterieller Hypertonie: Zusatznutzen nicht belegt“

Nivolumab plus Ipilimumab bei Melanom: Zusatznutzen bei bestimmten Patienten

15.09.2016 Nicht Vorbehandelte, deren Tumor BRAF-V600-Mutation-negativ ist, überleben länger. Allerdings hängt dieser Vorteil vom Geschlecht ab. Und schwere Nebenwirkungen treten häufiger auf.  mehr erfahren Link zu „Nivolumab plus Ipilimumab bei Melanom: Zusatznutzen bei bestimmten Patienten“

Ticagrelor zur Prävention nach Herzinfarkt: Nachgereichte Daten stellen Zusatznutzen infrage

15.09.2016 Neue Auswertungen erhöhen Konsistenz und Aussagesicherheit der Ergebnisse zu Schadensaspekten. Auch nicht schwere, aber klinisch relevante Blutungen treten unter Ticagrelor häufiger auf.  mehr erfahren Link zu „Ticagrelor zur Prävention nach Herzinfarkt: Nachgereichte Daten stellen Zusatznutzen infrage“

Inhalt wird geladen

Stellungnahmeverfahren

Ausschreibungen

Ausschreibungen

Fristende Ausschreibungen  
06.10.2016 12:00 Uhr Nichtinvasive Bestimmung des fetalen Rhesusfaktors zur Vermeidung einer mütterlichen Rhesus-Sensibilisierung [D16-01]
gesucht werden:
Kliniker/in oder eine Arbeitsgruppe von Klinikerinnen und Klinikern zur Ausschreibung
Methodiker/in oder eine Arbeitsgruppe von Methodikerinnen und Methodikern zur Ausschreibung

Allgemeinverständliche Gesundheitsinformationen für Bürgerinnen und Bürger

GI Signet

Gesundheitsversorgung in Deutschland

Wer krank wird, hat es in Deutschland normalerweise nicht schwer, medizinische Hilfe zu finden. Es gibt ein dichtes Netz von leicht zugänglichen Behandlungsangeboten. Sich im deutschen Gesundheitssystem zurechtzufinden, ist trotzdem nicht immer einfach. Wir möchten deshalb einen Überblick und gleichzeitig eine praktische Orientierungshilfe geben. mehr erfahren

Weisheitszähne

Wer an Weisheitszähne denkt, dem fällt spontan auch „ziehen lassen“ ein – samt bläulich geschwollener Backe und Eisbeutel zum Kühlen. Weisheitszähne zu entfernen, ist oft unangenehm und kann Nebenwirkungen haben. Aber ist es immer nötig, sie zu ziehen – auch wenn sie keine Probleme bereiten?  mehr erfahren (Link zu „Weisheitszähne“ – öffnet in einem neuen Fenster)

zum Anfang

Glossareinträge