Fibromatosen an Hand (Morbus Dupuytren) und/oder Fuß (Morbus Ledderhose): Profitieren Betroffene von einer Strahlentherapie?

Themennummer:
100

HTA-Nummer:
HT21-01

Status:
Vorläufiger HTA-Bericht veröffentlicht

Vorschlagszeitraum:
08/2018 bis 07/2019

Ressort / Bereich:
Versorgung

Anwendungsgebiet:
Muskeln, Knochen und Gelenke

Thema:

Eine Fibromatose ist eine gutartige Erkrankung des Bindegewebes, bei der sich Verwachsungen und Wucherungen bilden. Beispielsweise im Bereich der Sehnen in Hand oder Fuß entstehen dadurch Knötchen und Stränge, die die Hand- oder Fußfunktionen wie Greifen oder Gehen stark beeinträchtigen können. Zu den möglichen Behandlungen zählen neben operativen Verfahren die Strahlentherapie oder Injektionen zur Linderung der Beschwerden. Das Risiko, dass Fibromatosen nach der Therapie zurückkehren, ist hoch. In seltenen Fällen können Fibromatosen zu bösartigen Tumoren führen.

Autoren:
Vitali Gorenoi, Frank Bruns, Marcel Mertz, Hannes Kahrass, Christian Krauth, Antje Kula, Susanne Beck, Anja Hagen

Hinweis:

Die gegebenenfalls stattfindende wissenschaftliche Erörterung unklarer Aspekte in den schriftlichen Stellungnahmen zum vorläufigen HTA-Bericht ist für den 24.02.2023 geplant.

vorläufiger HTA-Bericht: Stellungnahmeverfahren eröffnet

Das Stellungnahmeverfahren wurde eröffnet. Wenn Sie eine Stellungnahme abgeben möchten, richten Sie diese bitte bis zum 01.02.2023 (23:59 Uhr) an berichte@iqwig.de. Für die Abgabe von Stellungnahmen bestehen formale Anforderungen. Bitte berücksichtigen Sie deshalb die Informationen zum Stellungnahmeverfahren auf unserer Webseite.

Kontakt

Der IQWiG-Infodienst

Tagesaktuelle Informationen zu Projekten, Ausschreibungen und Veranstaltungen sowie unsere Pressemitteilungen abonnieren.

IQWiG-Infodienst abonnieren

Kontaktformular

Fragen zum ThemenCheck Medizin, seinen HTA-Berichten oder Themenvorschlägen können Sie über dieses E-Mail-Formular an uns richten.

zum Kontaktformular