[S19-01] Prostatakarzinom-Screening mittels PSA-Test

Letzte Aktualisierung 02.06.2020

Projektnummer:
S19-01

Auftrag:
Erteilt am 18.04.2019 vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA).

Berichtsart:
Bericht

Status:
Bearbeitung abgeschlossen

Ressort / Bereich:
Nichtmedikamentöse Verfahren

Anwendungsgebiete:
Krebs, Vorbeugung und Früherkennung

Hinweis:

Die aktuelle Version 1.1 des Abschlussberichts ersetzt die am 22.05.2020 veröffentlichte Version 1.0.


22.05.2020

PSA-Screening: Nutzen wiegt den Schaden nicht auf

Einige Männer profitieren von einer früheren Krebsdiagnose. Jedoch müssen mehr Männer mit Überdiagnosen und Therapie-Komplikationen rechnen. Ob ein Risiko-adaptiertes Vorgehen an der Bilanz etwas ändert, müssen Studien erst noch zeigen.

06.01.2020

Prostatakarzinomscreening mittels PSA-Test: Nutzen wiegt den Schaden nicht auf

Ein PSA-Screening erspart einigen Patienten die Belastungen einer metastasierten Krebserkrankung, Schäden durch Überdiagnosen und Übertherapie überwiegen jedoch.

Aktuelles Dokument

Kontakt

Der IQWiG-Infodienst

Tagesaktuelle Informationen zu Projekten, Ausschreibungen und Veranstaltungen sowie unsere Pressemitteilungen abonnieren.

Kontaktformular

Fragen zu Aufträgen, Publikationen und Pressemitteilungen können Sie über dieses E-Mail-Formular an uns richten.