[N20-05] Selbstanwendung einer aktiven Bewegungsschiene im Rahmen der Behandlung von Sprunggelenkfrakturen

Letzte Aktualisierung 05.11.2021

Projektnummer:
N20-05

Auftrag:
Erteilt am 15.10.2020 vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA).

Berichtsart:
Bericht

Status:
Bearbeitung abgeschlossen

Ressort / Bereich:
Nichtmedikamentöse Verfahren

Anwendungsgebiete:
Muskeln, Knochen und Gelenke

05.11.2021

Nach operativ versorgter Sprunggelenksfraktur: Schwache Evidenz für schnellere Belastbarkeit des Fußes mit CAM-Training

Auf Basis von schwacher Evidenz gibt es nur einen Anhaltspunkt dafür, dass sich nach Operation und Training mit aktiver Bewegungsschiene die Beschwerden am Fuß mindern lassen.

25.06.2021

Aktive Bewegungsschiene nach Sprunggelenkfraktur: Beschwerden deutlich gemindert und Fuß schneller belastbar

Nach einer operativen Behandlung und einem CAM-Training verringerten sich Beschwerden am Fuß deutlicher und er ist schneller belastbar. Stellungnahmen zu vorläufigen Ergebnissen im Vorbericht bitte bi...

Kontakt

Der IQWiG-Infodienst

Tagesaktuelle Informationen zu Projekten, Ausschreibungen und Veranstaltungen sowie unsere Pressemitteilungen abonnieren.

Kontaktformular

Fragen zu Aufträgen, Publikationen und Pressemitteilungen können Sie über dieses E-Mail-Formular an uns richten.