19.11.2021

Evidenzbasierte Infos schaffen Vertrauen – auch in Zeiten der Pandemie

Auf gesundheitsinformation.de beschreibt das IQWiG unverzerrt das Wissen über die Corona-Impfstoffe und geht offen mit Unsicherheiten um. Die Zugriffszahlen sind enorm.

Evidenzbasierte Gesundheitsinformationen stoßen in Deutschland oft noch auf das Vorurteil, ein Angebot für eine begrenzte Zielgruppe zu sein. Das liegt zum Teil auch daran, dass zum Beispiel Besonderheiten der evidenzbasierten Kommunikation von Wahrscheinlichkeiten und Effekten und die neutrale Haltung mit Verzicht auf Empfehlungen oft noch ungewohnt sind.

Evidenzbasierte Informationen haben aber das Potenzial, sich aus der wahrgenommenen Nische zu befreien. Dies zeigen die Zugriffszahlen auf Corona-Impfstoff-Texte, die das IQWiG seit Dezember 2020 nach und nach erstellt, auf gesundheitsinformation.de veröffentlicht und bei Bedarf aktualisiert hat. Die monatlichen Besucherzahlen auf diese Texte, die neutral das aktuelle Wissen beschreiben und offen mit Unsicherheiten umgehen, sind schrittweise auf bis zu drei Millionen pro Monat gestiegen.

Am Beispiel der Corona-Impfung erklärt Klaus Koch, Leiter des IQWiG-Ressorts Gesundheitsinformation, im „Tagesspiegel Background“ wie evidenzbasierte Informationen auch in der Breite der Bevölkerung zu einer geschätzten, vertrauenswürdigen und als normaler Standard akzeptierten Informationsquelle werden können.

Der IQWiG-Infodienst

Tagesaktuelle Informationen zu Projekten, Ausschreibungen und Veranstaltungen sowie unsere Pressemitteilungen abonnieren.

Kontaktformular

Fragen zu Aufträgen, Publikationen und Pressemitteilungen können Sie über dieses E-Mail-Formular an uns richten.