Sprungmarken


Brotkrumenpfad

21.10.2008

Übertragbarkeit von Studienergebnissen in die Versorgung

2. Diskussionsforum zur Nutzenbewertung im Gesundheitswesen von Gesundheitsforschungsrat (GFR) und IQWiG am 21. Oktober 2008 in Berlin.

I. Problemaufriss

Leitfragen: Sind Studienergebnisse auf den klinischen Alltag übertragbar? Welche Faktoren beeinflussen die Übertragung? Welche Auswirkungen hat die fehlende Übertragung von Studienergebnissen für den klinischen Alltag?

Foto von Prof. Dr. Rutsch

Umsetzung von Studienergebnissen in die klinische Praxis - Beispiel Kardiologie: Drug-eluting Stents

PDF-IconVortragsfolien zum Download [PDF, 832 kB, nicht barrierefrei]

Prof. Dr. Rutsch HELIOS Klinikum, Berlin, wolfgang.rutsch(AT)helios-kliniken.de

Foto von Prof. Dr. med. Johannes Forster

Übertragung von Studienergebnissen in die PraxisHemmnisse, alte und neue Studien

PDF-IconVortragsfolien zum Download [PDF, 169 kB, nicht barrierefrei]

Prof. Dr. med. Johannes Forster St. Josefskrankenhaus, Freiburg, Johannes.Forster(AT)rkk-sjk.de

Foto von Prof. Dr. med. Petra A. Thürmann

Sind Studienergebnisse pharmakologischer Interventionen auf den Alltag übertragbar?

PDF-IconVortragsfolien zum Download [PDF, 590 kB, nicht barrierefrei]

Prof. Dr. med. Petra A. Thürmann HELIOS Klinikum Wuppertal, www.helios-kliniken.de/wuppertal

Foto von Prof. Dr. H. Bauer

Übertragung von Studienergebnissen in die Versorgung Nicht-pharmakologische Interventionen (Chirurgie)

PDF-IconVortragsfolien zum Download [PDF, 2 MB, nicht barrierefrei]

Prof. Dr. H. Bauer Deutsche Gesellschaft für Chirurgie, Berlin, H.Bauer(AT)dgch.de

II. Lösungsansätze

Leitfrage: Wie kann die Lücke zwischen Studienergebnissen und ihrer Übertragung in den Versorgungsalltag geschlossen werden?

Foto von Prof. Dr. Karl Wegscheider

Übertragung von Versorgungsergebnissen auf den Versorgungsalltag - Beitrag unterschiedlicher qualitativer und quantitativer Forschungsansätze

PDF-IconVortragsfolien zum Download [PDF, 200 kB, nicht barrierefrei]

Prof. Dr. Karl Wegscheider Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Medizinische Biometrie und Epidemiologie, k.wegscheider(AT)uke.de

Foto von Prof. Dr. Holger Schünemann

GRADE-System: Von der Evidenz zur Empfehlung. Beschreibung des Systems und Lösungsbeitrag zur Übertragbarkeit von Studienergebnissen

PDF-IconVortragsfolien zum Download [PDF, 773 kB, nicht barrierefrei]

Prof. Dr. Holger Schünemann Italian National Cancer Institute "Regina Elena", Rom, schuneh(AT)mcmaster.ca

Foto von Prof. Dr. Norbert Donner-Banzhoff

Beitrag zur Lösung durch pragmatische Studien in Settings der Routineversorgung

PDF-IconVortragsfolien zum Download [PDF, 164 kB, nicht barrierefrei]

Prof. Dr. Norbert Donner-Banzhoff Universität Marburg, Abteilung für Allgemeinmedizin, Präventive und Rehabilitative und Medizin, donnerba(AT)med.uni-marburg.de

III. Auswirkungen auf Nutzenbewertung und Entscheidungen (Diskussion)

Leitfragen: Wie verfährt man bei der Nutzenbewertung im Gesundheitswesen, wenn eine negative Bewertung der externen Validität von Studienergebnissen vorliegt? Hat die Problematik der fehlenden Übertragung Auswirkungen auf Entscheidungen im Gesundheitssystem (G-BA)?

Foto von PD Dr. med. Matthias Perleth

Eingangsstatement zur Diskussion

PDF-IconVortragsfolien zum Download [PDF, 176 kB, nicht barrierefrei]

PD Dr. med. Matthias Perleth, MPH Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA), Abteilung Fachberatung Medizin, matthias.perleth(AT)g-ba.de

Mehr Informationen zum ersten gemeinsamen Diskussionsforum von GFR und IQWiG zur Nutzenbewertung im deutschen Gesundheitssystem finden Sie auf den Internetseiten des GFR.


zum Anfang

Glossareinträge