Sprungmarken


Brotkrumenpfad

Unabhängig. Patientenorientiert. Evidenzbasiert.

Das sind die wichtigsten Grundsätze unserer Arbeit im IQWiG. Wie wir diese Grundsätze bei unseren Nutzenbewertungen umsetzen, erklären wir hier in Kürze. Detaillierte Informationen zu unserer Arbeitsweise finden Sie in den Methodenpapieren des Instituts.

Unabhängig

  • Wir sind in unserer wissenschaftlichen Arbeit unabhängig. Weder Industrie noch Krankenkassen oder Behörden können die Inhalte unserer Gutachten beeinflussen.
  • Jeder, der an einem Gutachten des Instituts mitarbeitet, muss alle Beziehungen offenlegen, die Arbeit und Ergebnis beeinflussen könnten (Interessenkonflikte).

Patientenorientiert

  • Bei der Bewertung einer Untersuchungs- oder Behandlungsmethode  ist der Nutzen für die Patientinnen und Patienten das zentrale Kriterium. Wird durch die Maßnahme das Leben verlängert oder werden Beschwerden verringert? Wird die Lebensqualität von Patienten verbessert? Um diese Fragen zu beantworten, fragen wir regelmäßig Betroffene nach ihrer Patientenperspektive. 
  • Darüber hinaus stellt sich bei der Bewertung die Frage, wie Patientinnen und Patienten die verschiedenen Aspekte, zum Beispiel Schmerzreduktion oder Nebenwirkungen gewichten. Das IQWiG hat deshalb Methoden getestet, wie sich solche Patientenpräferenzen ermitteln lassen.
  • Mit seinen Gesundheitsinformationen informiert das Institut neutral über den Stand des medizinischen Wissens, um eine informierte Entscheidung über medizinische Maßnahmen für Patientinnen und Patienten zu ermöglichen.
  • Bürgerinnen und Bürger können beim ThemenCheck Medizin des IQWiG medizinische Themen für die Bewertung von Untersuchungs- und Behandlungsverfahren vorschlagen. Betrifft ein Vorschlag eine dringende und noch offene medizinische Frage, entsteht in Zusammenarbeit mit externen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern dazu ein sogenannter HTA-Bericht.

Evidenzbasiert

  • Die evidenzbasierte Medizin (EbM) ist eine wichtige Grundlage für unsere Arbeit. Gemeint ist damit eine medizinische Versorgung, die sich nicht allein auf Meinungen und Übereinkünfte stützt, sondern auf Belege ("Evidenz"). Unsere Gutachten basieren deshalb auf wissenschaftlichen Belegen aus der medizinischen Fachliteratur weltweit.
  • Wir beziehen regelhaft medizinische Expertinnen und Experten in unsere Bewertungen mit ein. Damit stellen wir sicher, dass auch das Wissen aus dem Versorgungsalltag in unseren Gutachten berücksichtigt wird.
  • Als wissenschaftliches Institut arbeiten wir eng mit anderen Forschungsinstitutionen und Netzwerken auf nationaler und internationaler Ebene zusammen.

Transparent

  • Wir veröffentlichen nicht nur die abschließenden Bewertungsergebnisse, sondern auch Zwischenschritte eines Berichts: den Entwurf des Berichtsplans und die vorläufigen Ergebnisse (Vorbericht). Jeder Interessierte kann zu diesen Zwischenschritten Stellung nehmen.
  • Über neue Bewertungen, Aktualisierungen und Beteiligungsmöglichkeiten (Stellungnahmen, Ausschreibungen) informieren wir über den IQWiG-Infodienst.

zum Anfang

Glossareinträge