Brotkrumenpfad

05.01.2018

RCTs zu neuen Arzneimitteln finden: Recherchen in Studienregistern erfordern spezifische Anpassungen

Über die Verfügbarkeit von  randomisierten kontrollierten Studien (RCT) zu neu zugelassenen Arzneimitteln in Studienregistern berichten Marco Knelangen, Elke Hausner, Sibylle Sturtz und Siw Waffenschmidt vom Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) sowie Maria-Inti Metzendorf von der Cochrane Gruppe am Institut für Allgemeinmedizin (ifam), Universitätsklinikum Düsseldorf, in ihrem Artikel im Journal of Clinical Epidemiology. Darin legen sie auch dar, welche speziellen Suchstrategien in dem Register ClinicalTrials.gov (CT.gov), im EU Clinical Trials Register (EU-CTR) und der WHO International Clinical Trials Registry Platform (ICTRP ) zu verlässlichen Rechercheergebnissen führen.

Die dargestellten Ergebnisse basieren auf dem im März 2016 beim IQWiG publizierten Arbeitspapier „Suchen in Studienregistern nach Studien zu neu zugelassenen Arzneimitteln“.

Zitierweise:

Knelangen M, Hausner E, Metzendorf MI, Sturtz S, Waffenschmidt S. Trial registry searches for RCTs of new drugs required registry-specific adaptation to achieve adequate sensitivity. J Clin Epidemiol 2018; 94: 69-75.


Ergebnisliste speichern

Um Ihr Suchergebnis zu speichern, kopieren Sie bitte den unten stehenden Link und fügen Sie ihn in einem neuen Tab/Fenster ein.

schließen